Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Traunreut  |  E-Mail: k1@traunreut.de  |  Online: www.traunreut.de

DSGVO

Informationspflichten bei einer Erhebung von Daten bei der betroffenen Person gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

 

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit dem Ticketkauf, Veranstaltungsbesuch, Anlage eines Kunden-Accounts, Newsletter, Beschwerdemanagement, Anfragen per Email, Abschluss von Einmietungsverträgen, Abschluss von Werk- und Gastspielverträgen mit den Künstlern oder deren Agenturen.

 

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Datenerhebung ist der geschäftsleitende Beamte der Stadt Traunreut,

Rathausplatz 3, 83301 Traunreut,

E-Mail-Adresse: geschaeftsleiter@traunreut.de, Telefonnummer: 08669-857-138.

 

3. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter der Stadt Traunreut, Rathausplatz 3, 83301 Traunreut,

E-Mail-Adresse: datenschutz@traunreut.de, Telefonnummer: 08669-857-148.

 

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

4a) Zwecke der Verarbeitung:

Ihre Daten werden dafür erhoben

-       Unbaren Eintrittskartenverkauf bzw. Eintrittskartenreservierung

-       Zahlungsverfahren

-       Information bei Veranstaltungsausfall

-       Anlage eines Kunden-Accounts

-       Beantwortung von Anfragen per Email und Beschwerdemanagement

-       Abschluss von Einmietungsverträgen

-       Abschluss von Werk- und Gastspielverträgen mit den Künstlern oder deren Agenturen

-       Newsletter, Gewinnspiele und Umfragen

 

4b) Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b DSGVO verarbeitet.

 

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b DSGVO weitergegeben an:

 

-       Unseren technischen Dienstleister, dessen Leistungen und IT-Lösungen wir zur Erbringung unserer Leistungen nutzen.

-       Unsere Postdienstleister, die Ihre bestellten Karten liefern und Informationsschreiben an Sie austragen, erhalten von uns die für Auslieferung erforderlichen Adressdaten.

-       Die bei der Bezahlung von Artikeln von Ihnen ausgewählten bzw. angegebenen Zahlungsdienstanbieter/Kreditinstitute.

 

6. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Soweit erforderlich werden Ihre personenbezogenen Daten nach Erhebung für die Dauer der Geschäftsbeziehung verarbeitet. Ihre Daten werden auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b DSGVO erhoben. Darüber hinaus unterliegt das k1 Kultur- und Veranstaltungszentrum verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen betragen 5 bis 10 Jahre. Weitere Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten ergeben sich aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) für Ticketverkäufe und den Abschluss von Einmietungs- und Werk- und Gastspielverträgen, Rechnungen, der Abgabenordnung (AO) für die Abwicklung aller steuerlichen Tatbestände, dem Kreditwesengesetz (KWG) und dem Geldwäschegesetz (GWG) für die Bezahlung und ggf. Rückabwicklung von verkauften Tickets. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen 2 bis 10 Jahre. Die Speicherdauer kann in gewissen Fällen nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) §§195 ff von 3 bis zu 30 Jahre, für Schadensansprüche oder die Herausgabeansprüche von Eigentum betragen.

 

7. Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

 

8. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie in die Verarbeitung durch die Stadt Traunreut durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

 

9. Pflicht zur Bereitstellung der Daten

Das k1 Kultur- und Veranstaltungszentrum benötigt Ihre Daten, um einen unbaren Ticketverkauf durchzuführen, Karten zu reservieren, Sie bei Veranstaltungsausfall zu informieren, einen Einmietungsvertrag mit Ihnen abzuschließen einen Newsletter zu versenden.

Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben,

-     können Sie Eintrittskarten nur in bar an der Ticketkasse kaufen,

-     kann ein Einmietungsvertrag mit Ihnen nicht abgeschlossen  werden,

-     der Abschluss eines Werk- und Gastspielvertrags ist ohne Datenspeicherung nicht möglich,

-     Sie können bei Ausfall einer Veranstaltung nicht informiert werden,

-     Sie können keinen Kunden-Account anlegen,

-     Eine Teilnahme an Gewinnspielen und die Zusendung der k1-Newsletters ist ausgeschlossen

-     Rechnungen können nicht bezahlt werden.

 

drucken nach oben