30.08.2022

Der Baum in Kunst und Leben – Ausstellungseröffnung der Kunstausstellung des Johannes-Heidenhain-Gymnasiums Traunreut

Vernissage am Mittwoch, 14.09.2022 um 17.00 Uhr im k1 Traunreut
Ausstellung geöffnet ab Donnerstag, 15.09.2022 bis einschließlich Freitag, 23.12.2022 | Eintritt frei

Am Mittwoch, 14. September um 17.00 Uhr wird im Traunreuter k1, im Rahmen einer Vernissage, die Kunstausstellung „Der Baum in Kunst und Leben“ feierlich eröffnet. Schülerinnen und Schüler des Johannes-Heidenhain-Gymnasiums präsentieren im Foyer des Traunreuter k1 bis einschließlich 23. Dezember 2022 ihre Werke. Unter dem Motto „Der Baum in Kunst und Leben“ ergab sich eine philosophisch-kunstvolle Hinwendung, aus der wiederum kreative Früchte aller Farben und Formen erwuchsen.

Der Baum – Schattenspender, Ernährer, Luft Verbesserer, Heilsbringer, stiller Freund mit mächtigem Symbolgehalt und Quelle der Inspiration: Bäume sind unsere Lebensgrundlage. Die tiefe Bindung zwischen Mensch und Baum ist nicht nur uralt, sie ist für den Menschen überlebenswichtig: Wenn der Baum stirbt, stirbt der Mensch. Kein Geheimnis, bitterere Wahrheit. Und, so wie der Mensch den Baum braucht, braucht auch der Baum Seinesgleichen: Baumgemeinschaften und Wälder stärken sich im symbiotischen Sinn, einer „sorgt für den anderen“ wie in einer funktionierenden Lebensgemeinschaft.

Wie sehr sich die Schüler und ihre Lehrer in diese Thematik vertieften, zeigt die Fülle der Projekte, die sich im Laufe des Jahres aus der gemeinsamen Arbeit ergaben. In insgesamt fünfzehn Projektgruppen unterteilt, entstanden aus vielfältigen Techniken gearbeitet die unterschiedlichsten Kunstwerke zum Thema Baum. Die „Stockwerke des Waldes“ in Collagetechnik fokussieren die unterschiedlichen Lebensräume und deren Bewohner. Die „Gestalt des Baumes“ ist im Linoldruck zu Kunst verarbeitet und als buntes „Herbstlaub“ im Druck kreierten die Schüler Grußkarten.

Die Ausstellung kann während der Kassenöffnungszeiten des k1 (Di–Fr von 11–15 Uhr), bei Veranstaltungen oder nach telefonischer Anmeldung (08669/857-444) besucht werden. Der Eintritt ist frei.