Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Traunreut  |  E-Mail: k1@traunreut.de  |  Online: www.traunreut.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

des Kultur- und Veranstaltungszentrums k1, ein Betrieb der Stadt Traunreut, Munastraße 1 in 83301 Traunreut (im Folgenden k1), vertreten durch Ersten Bürgermeister Klaus Ritter.

1. Geltungsbereich

1.1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden auch AGB) regeln die Rechtsbeziehung zwischen dem k1 und dessen Besucher. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte oder Abschluss eines k1|kulturabos gelten diese Bedingungen als vereinbart.

1.2. Die AGB gelten sowohl für den telefonischen, schriftlichen Verkauf, sowie den Schalter- und Online-Verkauf. Das k1 kann in dieser Rechtsbeziehung als Veranstalter und als Vermittler fungieren.

 

2. Anfangszeiten und Einlass

2.1. Nur die offiziellen Programmpläne, die in den vom k1 herausgegebenen Veröffentlichungen bekannt gemacht werden, enthalten die verbindlichen Anfangszeiten der Veranstaltungen. Kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten. Für Angaben in anderen Veröffentlichungen übernimmt das k1 keine Gewähr.

2.2. Das k1 wird in der Regel 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. (Hauseinlass)

2.3. Nach Beginn einer Veranstaltung können Besucher aus Sicherheitsgründen und mit Rücksicht auf die mitwirkenden Künstler und die anderen Besucher erst in einer geeigneten Pause in den Zuschauerraum eingelassen werden. Mit Beginn der Veranstaltung erlischt der Anspruch auf den gebuchten Platz.

 

3. Eintrittspreise

3.1. Die Veranstaltungen werden verschiedenen Preiskategorien zugeordnet. Die Eintrittskarten können auf mehrere Preisklassen verteilt werden.

3.2. Der Kartenpreis beinhaltet alle Nebenkosten der Tickets, wie Systemgebühren, Vorverkaufsgebühren und Garderobengebühr. Diese können bei Eigenveranstaltungen bzw. Fremdveranstaltungen variieren.

3.3. Programmhefte, Textbücher, Merchandising Produkte sowie sonstige Leistungen sind grundsätzlich nicht im Kartenpreis enthalten.

3.4. Bei der postalischen Zusendung von Eintrittskarten wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben.

 

4. Schriftlicher Verkauf

4.1. Schriftliche Bestellungen werden ohne Rücksicht auf die Reihenfolge des Eingangs spätestens einen Monat vor der jeweiligen Vorstellung bearbeitet. Spätere Bestellungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

4.2. Falls die Anzahl der schriftlich bestellten Karten die hierfür vorgesehenen Kontingente übersteigt, kann die Abgabe der Karten für die jeweilige Vorstellung je Bestellung begrenzt werden. Das Gleiche gilt für besonders gefragte, zeitlich zusammen liegende Vorstellungen eines Werks. Die eingegangenen Bestellungen werden im Losverfahren bearbeitet.

4.3. Der Zahlungseingang auf unserem Konto oder an der Tageskasse des k1 muss innerhalb der angegebenen Frist / einer Woche nach Reservierung erfolgen. Andernfalls können die Karten anderweitig vergeben werden.

4.4. Die Karten werden dem Besteller grundsätzlich auf dessen Gefahr zugesandt. Auf ausdrücklichen Wunsch des Bestellers oder bei Unmöglichkeit fristgerechter Zusendung können die Karten an der Tageskasse (frühestens mit Beginn des Schalterverkaufs für diese Veranstaltung) oder nach vorheriger Bezahlung an der k1 Kasse dieser Veranstaltung abgeholt werden.

 

5. Schalterverkauf/Vorverkaufsstelle

5.1. Der Schalterverkauf beginnt bei der k1 Kasse und bei allen offiziellen Vorverkaufsstellen mit der Bekanntgabe bzw. Programmankündigung der jeweiligen Veranstaltung, sofern keine anderen Angaben gemacht werden.

5.2. Die Bezahlung an allen Vorverkaufskassen mit Ausnahme der k1 Kasse erfolgt ausschließlich bar. An der k1 Kasse kann eine Zahlung mit EC-Karte oder einer gültigen Kreditkarte vorgenommen werden.

5.3. Die Kartenabgabe kann gemäß 4.2 begrenzt werden.

5.4. Schwerbehinderte und Schwangere können bevorzugt behandelt werden.

 

6. Telefonischer Verkauf (ausschließlich unter der offiziellen Tickethotline)

6.1. Der telefonische Verkauf ist mit dem Beginn des Schalterverkaufs möglich.

6.2. Nr. 4.4 gilt entsprechend.

6.3. Kartenreservierungen sind bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn möglich. Reservierungen sind 7 Tage gültig.

 

7. Online-Verkauf und Print@Home-Tickets

7.1. Online-Bestellungen sind ebenfalls mit dem Beginn des Schalterverkaufs möglich.

7.2. Die Bezahlung der Eintrittskarten im Online-Ticketshop unter www.k1-traunreut.de erfolgt ausschließlich mit gültiger Kreditkarte und dem Online-Bezahlverfahren von giropay.

7.3. Der Kunde erhält die im Online-Ticketshop bestellten Eintrittskarten im Print@Home-Verfahren mit Bewirken des Ausdruckes des/der in elektronischer Form an den Kunden übermittelten Tickets. Der Ausdruck eines Tickets berechtigt den Kunden lediglich einmalig zum Einlass und Besuch der jeweiligen Veranstaltung.

7.4. Das Print@Home-Ticket darf nur einmal ausgedruckt und nicht vervielfältigt oder verändert werden. Für den Fall, dass von diesem Print@Home-Ticket Kopien auftauchen, erhält nur der Besitzer, der als erstes am Einlass erscheint, Zutritt zur Veranstaltung. Das k1 behält sich die Geltendmachung von Schadensersatz sowie die Erstattung einer Strafanzeige gegen den Print@Home-Verfahren missbrauchenden Kunden vor.

7.5. Print@Home-Tickets sind wie Bargeld oder herkömmliche Tickets an einem sicheren Ort aufzubewahren und gegen Missbrauch zu schützen.

 

8. Datenschutzbestimmungen

8.1. Die personenbezogenen Bestelldaten werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Anbahnung und Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang erhoben, verarbeitet, gespeichert und genutzt.

8.2. Bei Bestellung über das Internet werden alle vom Kunden eingegebenen Daten bei der Übertragung automatisch verschlüsselt (SSL) und vertraulich behandelt.

8.3. Der Kunde nimmt Kenntnis davon, dass Bild- und Tonaufnahmen während der Veranstaltung seitens des k1 und seitens der Veranstalter jederzeit gemacht und veröffentlicht werden können.

 

9. Ermäßigte Eintrittspreise

9.1. Ermäßigungen werden nach näherer Bestimmung durch das k1 bei Eigenveranstaltungen insbesondere gewährt für

9.1.1. Kinder ab 3 bis einschließlich 14 Jahren

9.1.2. Schüler, Studenten bis einschließlich 25 Jahren (gegen Vorlage eines gültigen Schüler-, bzw. Studentenausweises)

9.1.3. Schwerbehinderte (ab 50% Behindertengrad); eine eingetragene notwendige Begleitperson erhält eine Freikarte

9.1.4. Rollstuhlfahrer; eine Begleitperson erhält eine Freikarte

9.2. Für k1|kulturabo-card Besitzer gibt es eine Ermäßigung von 10%, bzw. 20 % gegen Vorlage der entsprechenden Karte an allen Vorverkaufsstellen des k1. Eine Möglichkeit zur Ermäßigung mit der k1|kulturabo-card über eine Web-Shop-Buchung ist nicht möglich.

9.3. Kindern unter 14 Jahren ist der Besuch einer öffentlichen Veranstaltung nur in Begleitung eines Erwachsenen gestattet.

9.4. Für Veranstaltungen, die durch das k1 als Familien- bzw. Kinderkonzerte gekennzeichnet sind, gelten separate Gruppentarife.

9.5. Für sogenannte Wichtelveranstaltungen (für Kinder von 0 -4 Jahren) werden gesonderte Eintrittspreise angesetzt, Punkt 9.1.1. kommt hier nicht zur Anwendung.

9.6. Weitere Gruppen- und Vereinstarife und Ermäßigungen können darüber hinaus vom k1 gewährt werden.

9.7. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit dem die Ermäßigung begründenden Ausweis gültig. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, ist der Differenzbetrag (zzgl. 3 Euro Bearbeitungsgebühr) zum vollen Eintrittspreis nach zu entrichten.

9.8. Alle Ermäßigungen gelten nur auf die Kartenpreise nach Abzug aller unter Punkt 3.2 genannten Nebenkosten.

9.9. Nach Abschluss eines Buchungsvorganges können Ermäßigungen generell nicht mehr berücksichtigt werden.

9.10. Bei Fremdveranstaltungen werden die Ermäßigungen des jeweiligen Veranstalters angewendet.

 

10. Kartenrückgabe und Kartenverlust

10.1. Verkaufte Eintrittskarten können grundsätzlich weder zurückgenommen noch umgetauscht werden. Für verfallene Karten wird kein Ersatz geleistet.

10.2. Besetzungsänderungen und sonstige Änderungen des Veranstaltungsablaufs, auch den Veranstaltungsort und – datum betreffend, berechtigen nicht zur Rückgabe von Eintrittskarten.

10.3. Wird anstelle des Werkes, das beim Kauf der Eintrittskarte angekündigt war, ein anderes Werk gespielt, können die erworbenen Karten bis zum Aufführungsbeginn zurückgegeben werden; bei kurzfristiger Änderung oder Ausfall einer Veranstaltung ist eine Rückgabe innerhalb von sieben Tagen nach dem ursprünglichen Veranstaltungsdatum möglich.

10.4. Bei Veranstaltungsabbruch wird das Eintrittsgeld nur dann erstattet, wenn zum Zeitpunkt des Abbruchs weniger als die Hälfte der Aufführung gezeigt war. Der Erstattungsanspruch erlischt, wenn er nicht binnen fünf Tagen geltend gemacht wird.

10.5. In den Fällen von Nr. 10.3. und Nr. 10.4. sind weiter gehende Ansprüche ausgeschlossen.

10.6. Eine Erstattung ohne Rückgabe der Originalkarte ist nicht möglich. Mit Rücksendung bzw. Rückgabe der Karten gibt der Kunde seine Bankverbindung an und erhält daraufhin eine Erstattung des Kartenwertes. Erfolgt die Rücksendung der Karten nicht fristgemäß, ist eine Rückerstattung nicht möglich.

10.7. Eine Rückerstattung der Zustellkosten erfolgt nicht.

10.8. Wenn Veranstaltungen, bei denen das k1 als Vermittler auftritt, infolge einer Veranstalterinsolvenz ausfallen besteht seitens des k1 keine Kartenrücknahmeverpflichtung gegenüber dem Käufer, sofern das k1 die getätigten Kartenverkäufe bereits mit dem in Insolvenz befindlichen Veranstalter abgerechnet hat.

10.9. Zerstörte oder dem Kunden abhanden gekommene Eintrittskarten werden grundsätzlich nicht ersetzt oder rückerstattet.

 

11. Garderobe

11.1. Mäntel, Jacken, weitere Bekleidungsstücke und sonstige Gegenstände, die eine Größe von 40x40x20cm überschreiten (z.B. Schirmen, Taschen, Rucksäcke, Hüte usw.) können nicht mit in den Veranstaltungsraum genommen werden. Aus Sicherheitsgründen (gem. Versammlungsstättenverordnung) ist es nicht zu zulässig.

11.2. Die Garderobe muss zur Aufbewahrung während des Veranstaltungsbesuches abgegeben werden. Das k1 behält sich vor, eine Garderobengebühr zu erheben.

11.3. Das k1 übernimmt keine Haftung für die abgegebene Garderobe.

11.4. Der Verlust der Garderobenmarke wird mit 15,00 € Bearbeitungsgebühr berechnet.

 

12. Fundsachen

12.1. Gegenstände aller Art, die in den Veranstaltungsräumen des k1 gefunden werden, sind beim Saalpersonal abzugeben. Der Verlust von Gegenständen ist dem Saalpersonal anzuzeigen.

12.2. Die weitere Behandlung der Fundsachen richtet sich nach den Vorschriften der §§ 978 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches.

 

13. Hausrecht

13.1. Es gilt die Benutzungsordnung des k1 in der geltenden Fassung.

13.2. Das k1 übt in allen seinen Räumen das Hausrecht aus. Es ist berechtigt, Hausverweise und -verbote auszusprechen oder andere geeignete Maßnahmen im Rahmen dieses Hausrechts zu ergreifen. Insbesondere können Besucher aus Veranstaltungen verwiesen werden, wenn sie diese stören, andere Besucher belästigen oder in sonstiger und erheblicher Weise oder wiederholt gegen die Benutzungsbedingungen verstoßen haben. Der Zutritt kann verweigert werden, wenn die begründete Vermutung besteht, dass der Besucher die Veranstaltung stören oder andere Besucher belästigen wird. Eine Erstattung des Kartenpreises erfolgt in diesen Fällen nicht. Das k1 behält sich das Recht vor, die Bestuhlungsvariante nach Bedarf zu ändern. Die Gültigkeit der Eintrittskarte ist davon nicht betroffen.

13.3. Der Besucher darf lediglich den auf seiner Eintrittskarte ausgewiesenen Platz einnehmen. Hat er einen Platz eingenommen, für den er keine gültige Karte besitzt, kann das k1 den Differenzbetrag erheben oder den Besucher aus der Veranstaltung verweisen. Nr. 13.2. Satz 4 gilt entsprechend.

13.4. Das private Anbieten und der Weiterverkauf von Eintrittskarten in den Räumlichkeiten und auf dem Gelände des k1 sind untersagt.

13.5. Mobilfunkgeräte, Pager und akustische Signalgeber aller Art dürfen nur im ausgeschalteten Zustand in die Zuschauerräume mitgenommen werden.

13.6. Die Mitnahme von Speisen und Getränken ins Zuschauerhaus und der dortige Verzehr sind nicht gestattet.

 

14. Bild- und Tonaufnahmen

14.1. Bild- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art sind bei öffentlichen Veranstaltungen den Besuchern grundsätzlich untersagt. Es können von seitens des k1 schriftliche Ausnahmen genehmigt werden.

14.2. Zuwiderhandlungen können Schadensersatzansprüche auslösen oder Maßnahmen nach Nr. 13.1. nach sich ziehen.

14.3. Film-, Digital-, Video- oder Tonaufnahmen, auf denen Teile der Aufführungen/Veranstaltung aufgenommen sind, können eingezogen werden und die Rückgabe davon abhängig gemacht werden, dass der Besitzer einer vorherigen Löschung zustimmt.

 

15. Gewerbsmäßiger Weiterverkauf

15.1. Der gewerbsmäßige Weiterverkauf von Eintrittskarten ist unzulässig, es sei denn, das k1 hat seine vorherige Zustimmung erteilt. Die Zutrittsberechtigung zu einer Vorstellung wird nur durch eine Karte begründet, die unmittelbar vom k1 und den vom k1 benannten Vorverkaufsstellen erworben wird.

15.2. Das k1 haftet nicht für die Gültigkeit der Karten anderer Kartenanbieter oder für deren Leistungen oder Preise. Dies gilt vor allem bei Fremdveranstaltungen.

 

16. Haftung

Für Schäden, die ein Besucher in den Räumen oder auf dem Gelände des k1 erleidet, haften das k1, dessen gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen nur im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

 

17. Sonstige Bestimmungen

17.1. Für Jugendliche gelten die Bestimmungen des Jugendschutzes.

17.2. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

17.3. Der Gerichtsstand ist Traunstein.

 

18. Salvatorische Klausel

Soweit einzelnen Bestimmungen dieser AGB unwirksam sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.

 

19. Inkrafttreten

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 01. Januar 2018 in Kraft.

 

 

k1 Kultur- und Veranstaltungsmanagement

ein Betrieb der Stadt Traunreut

vertreten durch Ersten Bürgermeister Klaus Ritter

Munastraße 1, 83301 Traunreut

Telefon +49 8669 857-400

 





drucken nach oben