Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Traunreut  |  E-Mail: k1@traunreut.de  |  Online: www.traunreut.de

Ratgeber zum Start in die Selbstständigkeit

StartUp – der Sprung in die Selbständigkeit
Tipps zur Erleichterung des Starts

Als Ratgeber für den Weg durch den Behördendschungel soll die nachstehende Checkliste dienen.

 

Fragen zur Führung eines Geschäfts (kaufmännische, steuerliche und  wirtschaftliche Grundfragen, Erlaubnispflicht, Finanzierung) werden beantwortet durch:

Wirtschaftsförderungs GmbH Landkreis Traunstein

- wifö ts -

Ludwig-Thoma-Straße 2

83278 Traunstein

Telefon 0861 58213

Telefax 0861 58455

E-Mail: wifoe@lra-ts.bayern.de

 

Sprechtage finden in den Räumen der wifö ts statt. Vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich.

 

IHK für München und Oberbayern

Max-Joseph-Str. 2

80333 München

Telefon 089 5116

 

Sprechtage finden auch in den Räumen der wifö ts statt. Vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich.

 

Handwerkskammer für München und Oberbayern

Max-Joseph-Str. 4,
80333 München

Telefon 089 5119-0

 

Aktivsenioren

Sprechtage finden jeden Monat in den Räumen der  wifö ts (Anmeldung zur Vermeidung von Wartezeiten erforderlich) statt. Die genauen Termine finden Sie hier.

 

Unternehmensgründung

Im Falle des Beginns eines stehenden Gewerbes ist eine Gewerbeanmeldung notwendig,  die beim Gewerbeamt der Betriebsstätte mittels eines dort vorliegendem Formulars vorzunehmen ist.

 

Das Gewerbeamt Traunreut befindet sich im Rathaus, Zimmer 101.

 

Genehmigungspflichtige Gewerbe nach Anlage A der Handwerksordnung sind in die Handwerksrolle einzutragen. Es empfiehlt sich also, noch vor der Gewerbeanmeldung Kontakt mit der zuständigen Handwerkskammer aufzunehmen. Bei zulassungsfreien Handwerkern und handwerksähnlichen Gewerben ist der Beginn des Gewerbes der zuständigen Handwerkskammer unverzüglich anzuzeigen.

 

Für bestimmte Tätigkeiten sind weitere, zumeist gewerberechtliche Erlaubnise, erforderlich (z.B. Makler, Bauträger, Gaststätten, Spielhallen, Pfandleiher, Bewachungsgewerbe, Spielbanken, Lotterie, etc.).

 

Auskunft darüber erhalten Sie neben den o.g. Stellen auch vom Gewerbeamt der Stadt Traunreut (Telefon 08669 857-101)  oder der Abteilung Gewerberecht im Landratsamt Traunstein (Telefon 0861 58-387).

 

Die Gründung einer Gesellschaft  des privaten Rechts ( z.B. GmbH, AG, KG, oHG) ist in das Handelsregister beim Registergericht (Amtgericht Traunstein)  einzutragen. Die Eintragung wird in der Regel über einen Notar, der auch den Gründungsvertrag ausarbeitet, veranlasst.

 

Eintragungen können für besondere Gewerbebetriebe auch im Genossenschaftsregister oder Vereinsregister erforderlich werden.

 

Auskünfte darüber erteilen die Justizbehörden Traunstein, Telefon 0861 56-0.

 

Bei Tätigkeiten, die einer besonderen Genehmigung bedürfen wird oftmals die Beibringung eines Führungszeugnisses und/oder eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister verlangt.  Die Anträge auf Führungszeugnis sind beim zuständigen Einwohnermeldeamt, die Anträge für Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister beim zuständigen Gewerbeamt zu stellen.

 

Von der Anmeldung eines stehenden Gewerbes beim Gewerbeamt erhalten Abdrucke

 

  • die Industrie- und Handelskammer
  • die Handwerkskammer
  • die Immissionsschutzbehörden
  • das Gewerbeaufsichtsamt
  • das Eichamt
  • die Bundesagentur für Arbeit
  • der Hauptverband für gewerbliche Berufsgenossenschaften
  • das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung
  • das Finanzamt
  • das Landratsamt
  • das gemeindliche Steueramt.

 

Die o.g. Behörden setzen sich, soweit erforderlich, mit dem Anmelder in Verbindung und verlangen ggf. weitere Auskünfte.


Eine Gewerbeanmeldung unterbleibt, wenn kein gewerbliches Unternehmen im Sinne des Einkommensteuergesetzes ausgeübt wird.

 

Der Begriff Gewerbe ist wie folgt definiert: „Selbständige nachhaltige Betätigung, die mit der Absicht Gewinn zu erzielen unternommen wird und sich als Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr darstellt, wenn die Betätigung weder als Ausübung von Land- und Forstwirtschaft noch als Ausübung eines freien Berufs noch als eine andere Tätigkeit anzusehen ist.“

In allen Fällen, in denen eine Gewerbeanmeldung entfällt (z.B. Architekten, Ärzte, Künstler etc.), muss der Firmengründer die oben genannten und in Betracht kommenden Behörden selbst vom Beginn seiner Tätigkeit in Kenntnis setzen.

 

Anmeldung von Betrieben in besonderen Fällen gem. § 139 der Abgabenordnung.

Wer Waren gewinnen oder herstellen will, an deren Gewinnung, Herstellung, Entfernung aus dem Herstellungsbetrieb oder Verbrauch innerhalb des Herstellungsbetriebs eine Verbrauchssteuerpflicht ( z.B. Kaffeesteuer, Biersteuer, Tabaksteuer, Schaumweinsteuer, Mineralölsteuer, Stromsteuer) geknüpft ist, hat dies der zuständigen Finanzbehörde vor Eröffnung des Betriebs anzumelden. Das Gleiche gilt für den, der ein Unternehmen betreiben will, bei dem besondere Verkehrssteuern ( z.B. Grunderwerbsteuer, Versicherungssteuer, Feuerschutzsteuer, Rennwett- und Lotteriesteuer) anfallen.

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer geschäftlichen Tätigkeit und hoffen mit unseren Hinweisen ein wenig dazu beigetragen zu haben, dass Ihnen der Weg in die Selbständigkeit ein wenig erleichtert wird.

 

Ihre Stadt Traunreut

drucken nach oben